Like

Zehn Biografien von Leinwand-Legenden, die Sie unbedingt lesen sollten

Um es gleich vorweg zu nehmen, es gibt leichtere Aufgaben, als zehn Leinwand-Legenden auszuwählen, deren Leben man sich mal genauer ansehen sollte. Diese Liste ist also keinesfalls als Nonplusultra zu verstehen, vielmehr soll sie die Tür hinter die Kulissen öffnen. Die Film- und Fernsehauftritte der folgenden zehn Kerle haben uns alle schon auf den Sitz gefesselt und wenigstens für den Bruchteil einer Sekunde wollte man einmal so sein wie sie. Mit wohl jedem der Schauspieler auf dieser Liste möchte man einmal einen guten Drink nehmen.

Götz George

Vor allem als Horst Schimanski hat Götz George den harten Typen gegeben, der Recht vor Ordnung ergehen lässt. Aber er konnte schon immer auch ernsthafter vor der Kamera agieren, ob als Fritz Haarmann in „Der Totmacher“, als Josef Mengele in „Nichts als die Wahrheit“.

Götz George – Mit dem Leben gespielt

Sean Connery

Sir Thomas Sean Connery verdankt seinen Durchbruch der legendären Rolle als James Bond. Aber der sympathische Schotte konnte auch anders. In Alfred Hitchcocks „Marnie“, in Richard Attenboroughs „Die Brücke von Arnheim“ oder in „Der Name der Rose“ wußte er mindestens genau so gut zu überzeugen, wie im Geheimdienst Ihrer Majestät.

Sean Connery – Die Biografie

Marlon Brando

Er war „Der Wilde“, er war „Der Besessene“, er war „Der Pate“. Marlon Brando war viel mehr als nur ein gut aussehender Halbstarker, dem das Glück der Stunde schlug. Brando war ein Vollblut-Schauspieler, der jede einzelne seiner Rollen packend zu inszenieren wußte. Zwei Oscars gewinnt man halt auch nicht mal einfach so.

Marlon Brando

Clint Eastwood

Seine Karriere begann „Für eine Handvoll Dollar“ und lange war die Welt der Italo-Western sein Metier. Als er in den 70ern den Hut und den Colt gegen einen Anzug und eine Magnum tauschte, manifestierte er sein Image als harter Hund. Mit seinem Wechsel hinter die Kamera bewies er, dass deutlich mehr in ihm steckt und alte Männer noch ziemlich viel drauf haben können.

Clint Eastwood

Sean Penn

Irgendwo im Haus von Sean Penn stehen eine Menge gewonnener Auszeichnungen rum, und er hat von packenden Thrillern, über tiefgehende Dramen bis hin zu Gastauftritten in Comedy Serien so ziemlich alles gemacht. Da ist es auch egal, dass er mal mit Madonna verheiratet war.

Sean Penn – Die autorisierte Biografie

George Clooney

Dass man trotz eines so fragwürdigen Einstiegs in die Filmwelt, wie George Clooney ihn mit „Die Rückkehr der Killertomaten“ vorlegte, doch zu etwas bringen kann, zeugt von echtem Können. Nachdem er lange Zeit im „Emergency Room“ Schicht hatte, gelang ihm der Sprung zurück auf die große Leinwand. Kaum jemand kann die Rolle des charmanten Schlitzohrs so gut ausfüllen, wie es ihm gelingt.

George Clooney – Die illustrierte Biographie

Brad Pitt

Egal was Brad Pitt seit den 90ern anfasst, es wird zu Gold. Es spielt dabei überhaupt keine Rolle, ob er den knallharten Typen gibt, leicht unterbelichtet wirkt, komplett irre ist oder mit ordentlich viel Schmalz Frauenherzen schmelzen lässt – Brad Pitt ist und bleibt sympathisch. Und dann hat er ja auch noch diese fantastische Ehefrau.

Brad Pitt – Die Biografie

Dennis Hopper

Er begann seine Karriere an der Seite von James Dean, im Schatten musste er trotzdem nie stehen. Die Liste in der Filme in denen Dennis Hopper mitspielte ist nicht nur lang, sondern auch gespickt mit unzähligen Klassikern. Sein Talent ging aber weit über die Schauspielerei hinaus, der Bildband „The Lost Album“ ist nur die Spitze des Eisbergs.

Dennis Hopper – Die Biografie

Steve McQueen

Mr. Cool nannten sie ihn. Völlig zu Recht. Er liebte sein Leben als Mann und genoss die Möglichkeiten, die ihm sein Erfolg brachte. Schnelle Autos, heiße Frauen und ein Lifestyle, von dem Mann oft träumt. Hinter den Kulissen war er ein wenig kauzig, unsympathisch macht ihn das aber auf keinen Fall.

Mein McQueen – Barbara McQueen über den Mann hinter dem Mythos

Paul Newman

Seine Faszination für Motorsport ist mindestens so erzählenswert, wie die Geschichte seiner Schauspielkarriere. Fast 55 Jahre stand Paul Newman vor der Kamera und dementsprechend vielschichtig sind die Charaktere, die er spielte. In Klassikern wie „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ machte er sich genau so einen Namen, wie in „Mel Brooks’ letzte Verrücktheit: Silent Movie“.

Paul Newman – A Life

Fotos: FISCHER Taschenbuch, Edel:eBooks, Bertz und Fischer, Knesebeck, Riva, UBooks, Karl Blessing Verlag, Ankerherz Verlag, Three Rivers Press