Like

Until Dawn

Eine Gruppe Teenager, eine verlassene Berghütte, Todestag verunglückter Freunde und die Party kann beginnen. Ganz so einfach ist es bei Until Dawn dann doch nicht. Im Spiel vereinen sich genretypischer Horrorelemente mit fotorealistischen Effekten, begleitet von einer komplexen Entscheidungszeremonie wird der Spieler in stundenlange Spannung versetzt. Weitere Features sind therapeutische Sequenzen, in denen der Spieler zu persönlichen Ängsten befragt wird, damit das Horrorerlebnis persönlich zugeschnitten und somit noch beängstigender wird. Im Laufe des Spiels können alle acht Charaktere der College-Studenten gespielt werden. Statt der geplanten Party in der opulenten Waldhütte beginnt bald die Jagd zwischen verlassener Irrenanstalt und verschneitem Bergwald, als der Killer die Bühne betritt. Jede Entscheidung im Spiel hat Einfluss über das eigene Überleben – und vor allem das der virtuellen Freunde. Schon eine unbedachte Bewegung, ein Satz im Dialog oder der Blick auf das Smartphone können den kommenden Verlauf entscheidend beeinflussen. Der Schmetterlingeffekt ist den Machern von Until Dawn dabei also besonders wichtig. Eine kleine Handlung kann einen großen Effekt im weiteren Spielverlauf haben. Also Licht aus, Lautsprecher aufdrehen und los.

Foto: PlayStation