Like

Boulangerie François – Ein Interview mit François Thibault

GREY GOOSE Wodka entstand mit der Vision, den weltbesten Wodka aus einer ungewöhnlichen Zutat herzustellen – Weizen aus der Picardie. Seine außergewöhnliche Qualität hat der Premium Wodka bereits vielfach bewiesen.

Mit der „Boulangerie François“ kommt die französische Handwerkskunst ab dem 17. November für vier Tage nach Berlin. In der Friedrichstraße 124 serviert GREY GOOSE täglich von 9.00 – 18.00 Uhr frisch gebackenes Brot aus dem gleichen Picardie-Weizen, der für die Herstellung des „World’s Best Tasting Vodka“ verwendet wird. Passend dazu stehen drei handgemachte und mit GREY GOOSE verfeinerte Konfitüren zur Auswahl.

Um hinter das Geheimnis von GREY GOOSE zu kommen, haben wir dem Mann hinter Marke – François Thibault – ein paar Fragen gestellt, die uns brennend interessierten.

Wie viel Handwerk steckt in der Herstellung von GREY GOOSE?

Die Herstellung von GREY GOOSE erfordert ein über Jahre hinweg aufgebautes Fachwissen und viel Erfahrung. Über den gesamten Produktionsprozess sind viele außergewöhnliche Menschen involviert, die ich für ihre herausragenden Kenntnisse auf den unterschiedlichsten Gebieten persönlich sehr schätze. Daher kann ich ohne Zweifel sagen, dass es sich bei GREY GOOSE um ein sehr handwerkliches Produkt handelt.

Während meiner Ausbildung zum Maître de Chai habe ich mir Wissen und Erfahrung in der Herstellung von Likören und Cognac angeeignet, das seit vielen Jahren von Generation zu Generation weitergegeben wird. Dieses Wissen habe ich auf Wodka übertragen und für GREY GOOSE einen Produktionsablauf entwickelt, mit dem ich den gesamten Herstellungsprozess kontrollieren kann – vom Anbau des Weizens bis zum Versiegeln der Flasche. Genau wie die führenden französischen Chefköche glaube auch ich, dass ein Produkt immer nur so gut ist wie seine schlechteste Zutat. Meine Inspiration erhielt ich von den besten Bäckern Frankreichs, deren Brote auf der ganzen Welt für ihre Qualität und ihren einzigartigen Geschmack bekannt sind. Daher verwende ich für GREY GOOSE nur die feinsten französischen Zutaten – Winterweizen aus der Picardie und frisches Quellwasser aus der Region Cognac.

Was erwarten Sie von der Demonstration der handwerklichen Arbeit?

GREY GOOSE ist kein Zufallsphänomen. Jeder Aspekt in der Kreation ist auf die Herstellung des weltbesten Wodkas ausgerichtet. Der Geschmack war immer schon meine Priorität und ich habe meine Zutaten, die Methode und das Team, das mich bei der Herstellung dieses außergewöhnlichen Wodkas unterstützt, immer unter diesem Gesichtspunkt ausgewählt.

Was macht die Verwendung des Winterweizens in GREY GOOSE aus?

Ich wähle nur den besten Winterweizen aus der Picardie aus, einer Region, die als „Kornkammer Frankreichs“ bekannt ist. Im Gegensatz zum Sommerweizen, der weniger Kleie enthält und dessen Stärkegehalt im Allgemeinen wesentlich geringer und uneinheitlicher ist, wächst Winterweizen länger und sorgt so dafür, dass Stärke, Gluten und Mineralien hier in einer perfekten Balance sind. Es ist der Weizen – und nicht Kartoffeln, Roggen, Gerste oder Trauben – der einen so weichen Wodka ermöglicht. Er verleiht GREY GOOSE diesen abgerundeten, sehr eleganten Geschmack mit einem Hauch von Süße. Eigenschaften, die mit anderen Zutaten so nicht hätten erreicht werden können. Auch das Quellwasser, das auf natürliche Weise durch Kalkstein gefiltert wurde und aus der Stadt Gensac in der Region Cognac stammt, trägt seinen Teil dazu bei.

Die Tradition von Wodka ist nicht typisch französisch. Was macht GREY GOOSE so besonders?

Der Standardansatz ist es, nach dem Destillieren ein strenges Filterungsverfahren zu verwenden, um so Mängel und Unreinheiten zu kaschieren. Das Resultat ist eine Spirituose, die sehr neutral schmeckt. Dies entsprach aber nicht meiner Vision von einem Wodka mit einem einzigartigen Geschmack. Ich wählte daher nur die besten französischen Zutaten aus, die nur ein einziges Mal unter Verwendung eines einzigartigen fünfstufigen und kontinuierlichen Prozesses destilliert werden. Dadurch werden die Qualität und der Charakter des Weizens auf GREY GOOSE übertragen und wir müssen nicht im Nachhinein Fehler korrigieren. Meine anspruchsvollen Standards zusammen mit mehr als 500 täglichen Qualitätskontrollen stellen einen kompromisslosen Herstellungsprozess vom Anbau bis zur Abfüllung sicher.

Welche Charaktereigenschaften würden Sie Ihrem Wodka zuschreiben?

GREY GOOSE ist für mich eine Spirituose von wirklich außergewöhnlicher Qualität und einzigartigem Geschmack. Sein elegant-blumiges Frühlingsaroma wird von einem feinen Zitrusakzent begleitet, und seine leichte, milde Süße mündet in ein langes und erfüllendes Finale mit Geschmacksnuancen, die an feines französisches Mandelgebäck erinnern. Nichts bereitet mir größeres Vergnügen, als Menschen zu sehen, die an der Bar einen GREY GOOSE Cocktail genießen. Dass dies überall auf der ganzen Welt geschieht, weit entfernt von der Cognac-Region, erfüllt mich mit großer Freude.

Wie viel von Ihnen selbst steckt in GREY GOOSE?

Ich bin im Herzen Cognacs aufgewachsen und habe mein ganzes Arbeitsleben hier verbracht. Von hier stammt all meine Inspiration. Schon beim Cognac habe ich gelernt, in Bezug auf Qualität und Geschmack niemals Kompromisse einzugehen, und in dieser Hinsicht bin ich sehr rigoros. Ich wusste, dass ich vor allem die Art, wie man über Wodka denkt, verändern wollte. Daher ging ich an die Herstellung von GREY GOOSE heran wie ein Künstler an seine Leinwand. Ich begann mit einer leeren Fläche und füllte sie mit dem Wissen und der Vorstellungskraft, die ich auch als Maître de Chai angewendet hatte.

Welche Rolle spielt GREY GOOSE in der französischen Lebensart?

Die Entscheidung, meine Fähigkeiten zusammen mit den besten französischen Zutaten für die Schaffung eines revolutionären Wodkas einzusetzen, war bei meinen Kollegen anfangs sehr umstritten. Doch ich interessierte mich nicht dafür, was andere über mein Vorhaben sagten oder dachten, denn ich hatte mein Ziel klar vor Augen und arbeitete kontinuierlich darauf hin. Spätestens mit dem Erfolg der Marke in den Vereinigten Staaten kam die Wende, und 1998 wurde GREY GOOSE von dem amerikanischen Beverage Testing Institute zum „World’s Best Tasting Vodka“ gekürt. Wenn ich heute einem ehemaligen Skeptiker auf der Straße begegne, schüttelt er meine Hand – das zeigt mir, dass sich mein Engagement gelohnt hat und erfüllt mich mit großer Zufriedenheit.

GREY GOOSE ist mittlerweile zum Aushängeschild für Frankreich und die Region Cognac geworden. Menschen besuchen sogar deswegen die Cognac-Region. Es beflügelt mich, so viele Menschen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zu treffen, die mir sagen, wie sehr sie GREY GOOSE schätzen. Es ist ein stetiger Ansporn, ihre Erwartungen zu übertreffen, wann immer und wo immer sie GREY GOOSE genießen.

Wie mögen Sie Ihren Wodka am liebsten? Pur oder als Cocktail?

Unter den Cocktails ist der Martini am besten geeignet, um den wahren Charakter und Geschmack von GREY GOOSE zur Geltung zu bringen. Gerne genieße ich GREY GOOSE aber auch pur. Seine subtile, abgerundete Süße kommt meiner Meinung nach bei 0-6 °C am besten zur Geltung.

Wann ist der perfekte Moment für ein Glas GREY GOOSE?

Es gibt viele Momente und Anlässe, zu denen man GREY GOOSE trinken kann. Das richtet sich nach den individuellen Vorlieben. Für mich persönlich ist der perfekte Moment für GREY GOOSE vor einem guten Essen im Restaurant oder bei Freunden, bei dem wir gemeinsam eine leichte Variante des Dry Martini mit Olive und Noilly Prat genießen.

Fotos: GREY GOOSE


Mit freundlicher Unterstützung von GREY GOOSE.

Für unser Online Magazin setzen wir Cookies ein. Durch die Benutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen