2

Ciao Bella, ciao Giulia – Italien ist überall

Wir alle lieben das gute italienische Leben. Das milde Klima und die wärmende Sonne, das wundervolle Essen und der grandiose Kaffee, gut gekleidete Männer und hinreißende Frauen. Alles scheint eine Spur eleganter zu sein und natürlich ist das Leben in Italien auch längst nicht so hektisch wie hier bei uns.

Glücklicherweise findet sich längst aber auch eine ganze Menge Italien jenseits der Apennin-Halbinsel und es muss ja nicht immer gleich das ultimative Urlaubsgefühl sein. Ein Hauch Italien im Alltag fühlt sich schließlich auch schon großartig an.

Gleich um die Ecke ist diese italienische Espressobar. Keines dieser 3rd Wave Cafés, sondern wirklich italienisch. Ein klitzekleiner Laden mit leicht schräg wirkender Einrichtung, der Besitzer kam vor Jahren aus dem Süden und um dem eigenen Heimweh ein wenig Einhalt zu gebieten eröffnete er diese wunderbare Espressobar. Die La Marzocco Maschine zischt, grummelt und faucht, um den perfekte Kaffee auszuspucken. Es sind vielleicht nur zehn Minuten, aber sie fühlen sich an wie ein Wochenende in Kalabrien.

Im Feinkost Geschäft finden sich all die Lebensmittel, mit denen man den Kofferraum nach einem Kurzurlaub immer vollstopft. Nicht, weil es zuhause keine Pasta und keinen Wein zu kaufen gäbe, sondern weil es halt doch irgendwie anders, irgendwie besser zu sein schein. Also schnell mal ein paar einfache, aber dafür richtig gute Sachen für das Abendessen einkaufen, ehe man den Rest des Tages in Gedanken über die kleinen, geschwungenen Landstraßen Italiens fährt.

Die Giulia ist die perfekte Wahl für diese entspannte Reise über die großartigen Pässe der norditalienischen Gebirge, entlang der atemberaubenden Küstenstraßen des Südens und mitten durch die wunderschönen Städte und Dörfer des Landes. Die bestechend schön gezeichneten Linien des Wagens vereinen Eleganz und Sportlichkeit, so wie es seit jeher in der DNS von Alfa Romeo verankert ist. Es gibt wohl keine andere italienische Automarke, die so perfekt den Bogen zwischen Alltag und dem besonderen Moment schlägt. Die Giulia ist beinahe wie ein italienischer Anzug, man ist damit immer richtig angezogen. Bella Italia, bella Giulia.

Fotos: Max Threlfall für Heldth


Mit freundlicher Unterstützung von Alfa Romeo.
Vielen Dank an Safé und Signore Batistin.

Outfits: Samsøe & Samsøe

Für unser Online Magazin setzen wir Cookies ein. Durch die Benutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen