1

Ford Vignale x Dublin

Dublin ist eine Stadt in die man sich auf der Stelle verliebt und dafür gibt es unzählige Gründe. Die Hauptstadt Irlands hat nämlich ihren ganz eigenen Spirit. Hier treffen Tradition und Moderne auf eine besonders charmante Weise aufeinander – architektonisch, kulturell, wirtschaftlich und nicht zuletzt auch menschlich. Beinahe jede Ecke der Stadt erzählt eine spannende Geschichte, getragen von Siegen, Niederlagen und dem ganz speziellen Charakter der Iren.

Im Zentrum der Stadt findet man noble Boutiquen mit Fronten aus Glas und Stahl neben Jahrhunderte alten Pubs, gebaut aus schweren Steinen und riesigen Holzbalken. Durch die Straßen eilen Menschen aus aller Welt und längst sind nicht alle Touristen, denn die großen Tech-Konzerne, die ihre europäischen Hauptquartiere in der historischen Stadt manifestierten, sind maßgeblich an der neuen Energie Dublins beteiligt. Rund um den Grand Canal und den Liffey River haben sie ihre hochmodernen Gebäude gebaut, die in einem wundervollen Kontrast zu den altehrwürdigen Häusern im langen Geschichten stehen. Überhaupt ist die Architektur der Stadt spannend. Noch immer dominiert die für die Britischen Inseln typische, niedrige und kompakte Bauweise das Stadtbild; ein Umstand, der für ein angenehm heimeliges Gefühl sorgt.

Der Ford Mondeo Vignale gleitet beinahe lautlos durch die engen Gassen des Zentrums und er fügt sich mit seinem elegant zeitlosen Stil perfekt in das Stadtbild ein. Dank seines „Active Noise Cancellation“ Systems fühlt sich das Gleiten durch den Stadtverkehr fast ein bisschen nach Raumschiffflug an, denn das System erzeugt nicht hörbare Gegenfrequenzen zu unerwünschten Motor-, Getriebe- und Windgeräuschen, wodurch diese kaum hörbar werden. Genau wie bei einem Kopfhörer mit Noise Cancelling. Das überzeugend designte Interieur des Wagens bildet den perfekten Rahmen für eine Stadtrundfahrt, vorbei an den vielen historisch bedeutenden Orten der Stadt.

Auf jeden Fall sollte man einen Ausflug zum Poolbeg Lighthouse einplanen. Der fette Leuchtturm thront ganz am Ende eines langen Pfades aus aufgeschichteten Steinen in der Flussmündung. Auf halber Strecke passiert man eine historische Badeanstalt, die noch immer von Dublinern genutzt wird, um in das kalte Wasser zu springen. Rund um den Leuchtturm sitzen zahllose Angler, die tatsächlich viele Fische aus dem Wasser ziehen. Hier draußen wird die irische Lebensart zelebriert. Man wirkt geschäftig, aber hektisch ist beileibe niemand.

Um tiefer in die Historie von Dublin einzutauchen, von Kriegen und Krisen bis hin zu U2, dann ist das „Little Museum of Dublin“ die richtige Adresse. Direkt am Stephen’s Green gelegen, kann man hier über mehrere Stockwerke alle wichtigen Etappen durcharbeiten – kurzweilig und mit dem typisch irischen Humor untermalt. Tatsächlich ist es viel unterhaltsamer einer der angebotenen Führungen anzunehmen.

Alles Wissenswerte zur irischen Whiskey Geschichte kann man in der wunderbaren Teeling Whiskey Destillery erfahren. Hier gibt es aber nicht nur einen geschichtlichen Abriss der goldenen Ära des Whiskeys, man kann selbstverständlich auch an einem Tasting teilnehmen und so dem Handwerk huldigen. Glücklicherweise ist die Brennerei mitten in der Stadt und so kann man das Auto ruhig stehen lassen.

Die unzähligen Pubs, die wirklich guten Bars und die herausragenden Restaurants der Stadt, in denen man natürlich vor allem das gute Irish Beef genießen kann, bieten eine große Auswahl für alle Gelegenheiten Pause zu machen. Schließlich muss man ja jederzeit gut gestärkt sein.

Ein verlängertes Wochenende bietet eine Menge Möglichkeiten um Dublin zu entdecken, die Stadt ist nämlich gar nicht sonderlich groß. Vor allem wenn man sich aber auch außerhalb des spannenden Zentrums bewegen möchte, sollte man allerdings wirklich ein Auto zur Verfügung haben.

Fotos: Teymur Madjderey für Heldth


Mit freundlicher Unterstützung von Ford Vignale.

Für unser Online Magazin setzen wir Cookies ein. Durch die Benutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen