Like

Circa – der klassische Wecker wird smart

Kaum jemand hat heute noch einen Wecker am Bett stehen, das Smartphone hat bei vielen Menschen diese Funktion übernommen und so praktisch das sein mag, so sehr beeinflusst es unsere Schlafqualität. Ehe man das Licht löscht und die Augen schließt wird schnell noch mal durch die Sozialen Medien gescrollt, ein paar Nachrichten beantwortet und ein Blick auf dieses lustige Video geworfen, dass jemand per Whatsapp schickte. Natürlich könnte man jetzt einfach einen gewöhnlichen Wecker auf den Nachttisch stellen, aber wir haben es 2017 und da darf es gern smart sein.

Circa hat nicht nur ein sehr gutes Design, sondern auch ein paar hilfreiche Funktionen für besseren Schlaf und entspannteres Aufwachen. Einschlafen wird mit Weißem Rauschen, Klängen aus der Natur oder einem Atmungsindikator vereinfacht. So kann man entspannt wegdämmern und in einen ruhigen Schlaf gleiten. Das Display des Weckers ist nachts dunkel und zeigt die Uhrzeit nur bei Bedarf an, so entfällt störendes Licht.

Zudem kann man einen Sensor unter der Matratze platzieren, der den Schlafrhythmus aufzeichnet und so die beides Uhrzeit zum wecken errechnet. So wird Aufstehen nicht so zur Qual, wie es insbesondere im Winter oft der Fall ist. Geweckt wird man übrigens nach Wunsch mit einem der zahlreichen Wecktöne oder der Lieblings-Playlist. Und wenn man sein Zuhause bereits smart gemacht hat, kann man auch Lichtsteuerung oder das Thermostat damit koppeln. Smart schlafen ist also gar nicht so schwer.

Mehr Infos bei Circa Labs

Fotos: Circa Labs

Für unser Online Magazin setzen wir Cookies ein. Durch die Benutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen