Like

Digitales Tagesgeschäft

Es gibt Spielzeuge und es gibt Werkzeuge – eine Betrachtungsweise, die auch bei Smartphones gilt. Je nach eigenem Anspruch gibt es verschiedenste Möglichkeiten, sich für ein passendes Gerät zu entscheiden. Wenn man das Telefon allerdings dafür benötigt, um seinem digitalen Tagesgeschäft nachzugehen, führt der Weg früher oder später zu einem Blackberry.

blackberry-q5-heldth-tim-adler-4

Die Sonne bricht sich im glänzenden Lack der parkenden Autos und ergießt ihr Licht über die Straße. Der Sommer verleiht der Stadt eine entspannte Stimmung, perfekt für einen Tag voll mit Terminen, Meetings und der ständigen Suche nach neuen Ideen. Es ist bereits kurz vor neun und auf dem Weg aus dem Haus klingelt das Telefon schon zum ersten Mal. Die angekündigten zehn Minuten Verspätung sorgen für ein wenig Entschleunigung.

blackberry-q5-heldth-tim-adler-1 blackberry-q5-heldth-tim-adler-2

Das Blackberry Q5 kündigt einen Schwung E-Mails an. Ein paar Pressemitteilungen, die Statistik der Newsletter Abonnements und eine Handvoll verschiedener Anfragen lassen den Arbeitstag beginnen. Dank der klassischen QWERTZ-Tastatur und der cleveren Instant-Action-Shortcuts sind die wichtigsten Mails schnell beantwortet. Ein kurzer Swipe nach oben und schon ist der Blick in den Kalender frei.

blackberry-q5-heldth-tim-adler-5 blackberry-q5-heldth-tim-adler-6

Bis zum nächsten Meeting ist noch ausreichend Zeit um ganz entspannt durch die Stadt zu laufen. Es muss schließlich nicht immer hektisch zugehen, für die kommenden Tage stehen bereits jede Menge Termine, geschäftliche Reisen und andere Verpflichtungen auf dem Programm. Das Telefon klingelt und während die Sonne langsam die Stadt aufheizt, wachsen die Freude über den Luxus eines mobilen Büros und das Verlangen nach einem richtig guten Espresso.

blackberry-q5-heldth-tim-adler-7 blackberry-q5-heldth-tim-adler-8 blackberry-q5-heldth-tim-adler-9

Analoge Werkzeuge sind die perfekte Ergänzung zum digitalen Tagesgeschäft. Etwas in der Hand halten zu können, mit den eigenen Händen etwas schaffen und bewegen hilft, den Bogen zwischen digitalen Konzepten und echtem Leben zu spannen. Ein klassisches Moleskine und ein schöner Bleistift sind noch immer der wunderbarste Weg um Ideen und Notizen festzuhalten. Vor allem dann, wenn man das digitale Werkzeug gerade am Ohr hat. Ein Klick auf das Kamera Icon unten rechts auf dem Screen und schon werden die analogen Notizen einfach digital gespeichert und geteilt. So einfach lassen sich diese beiden Welten verbinden.

blackberry-q5-heldth-tim-adler-10 blackberry-q5-heldth-tim-adler-11

Vier Meetings, zwei Espressi, fünf Mineralwasser, neun Anrufe, sieben Seiten im Notizbuch und zweiunddreißig E-Mails später ist der Terminkalender abgearbeitet. Langsam senkt sich die Sonne und die Wärme wabert schwer durch die Straßen der Stadt. Auf dem Weg nach Hause klingelt das Telefon. Kein Zweifel, zwei Bier und ein Burger würden die Statistik des Tages perfekt abrunden.

blackberry-q5-heldth-tim-adler-12

Fotos: Tim Adler für Heldth


VIELEN DANK AN DIE BETEILIGTEN FIRMEN

Smartphone: Blackberry Q5
Notizbuch: Moleskine
Hemd: Dockers
Shorts: Ben Sherman
Schuhe: Vans
Uhr: Bergmann Uhren
Sonnenbrille: Tres Noir