Like

Zu Besuch bei OpenTable

Vor jeder Erfolgsgeschichte steht eine zündende Idee. Chuck Templeton fand es umständlich, dass man einen Tisch im Restaurant nur telefonisch reservieren konnte und dabei immer wieder erfolglos blieb. Entweder waren die Restaurants ausgebucht, der Anruf blieb unbeantwortet oder eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter blieb unbeantwortet. Es musste eine Lösung geben, die viel einfacher und komfortabler war. So entstand die Idee für OpenTable, einen kostenlosen und überaus komfortablen Service für Restaurant-Online-Reservierungen in Echtzeit.

opentable-97 opentable-103

Wenn man ein Unternehmen besucht, das in der Gastronomie zuhause ist, wird man ganz sicher niemals hungrig sein. Ehe wir uns also mit der Technik beschäftigen, betreten wir das Cock ’n‘ Bull. In dem ehemaligen Straßenbahn-Depot macht sich angenehm funktionaler Industrie Chic breit, der perfekt zur reduzierten Speisekarte passt. Rind und Huhn stehen in wunderbar simplen und entsprechend leckeren Versionen zur Wahl. Der Charme des Cock ’n‘ Bull und das grandiose Essen lassen schnell das gute Gefühl aufkommen, mit den besten Freunden zum Essen verabredet zu sein.

opentable-5 opentable-32 opentable-38 opentable-39

Thomas Angst ist seit fast zehn Jahren bei OpenTable. Der gebürtige Schweizer hatte von kleinauf engsten Kontakt mit der Gastronomie und trug in den letzten Jahren entscheidend zur Expansion und dem Wachstum des Unternehmens bei. Der sympathische Macher setzt sich ohne großes Tamtam an den Counter des Restaurants und erklärt das System von OpenTable. Die ursprünglich einfache Idee von Chuck Templeton hat längst zusätzliche Aspekte bekommen, trotzdem ist die Bedienung klar strukturiert und verständlich. Restaurants verzichten auf das klassische Reservierungsbuch und können im Gegenzug nicht nur ihre freien Tische in Echtzeit anbieten, sondern werden durch das Programm auch bei der optimalen Belegung der vorhandenen Tische unterstützt. So entsteht eine möglichst effektive Nutzung der vorhandenen Möglichkeiten und der Gast muss sich nicht mit unzähligen Telefonaten rumschlagen.

opentable-14 opentable-20 opentable-12

Im Londoner Büro von OpenTable treffen wir Michael Xenakis, den Managing Director von OpenTable International. Er ist seit dem Jahr 2000 im Unternehmen und somit fast von Anfang an dabei. Michael Xenakis hat maßgeblich an der Weiterentwicklung von OpenTable mitgewirkt und stellt uns nicht nur die existierenden Kollaborationen und technischen Möglichkeiten vor, sondern lässt sich auch ein wenig in die Karten schauen, was zukünftige Entwicklungen angeht. Vor allem die mobile Nutzung von OpenTable hält eine große Menge verschiedener Möglichkeiten bereit, um Gästen und Gastronomen das Leben noch leichter und komfortabler zu machen. Das fängt bei dem einzigartigen Bewertungssystem durch die Nutzer der App an und lässt nahezu unendlich viel Spielraum, um aus einem Abend mit der Familie oder Freunden, ein unvergessliches Erlebnis zu machen. Während wir an der frisch fertiggestellten Hausbar von OpenTable sitzen, werden im hinteren Teil des Raumes eifrig Ideen entwickelt, Konzepte ausgearbeitet und Codes geschrieben.

opentable-67 opentable-68

Begleitet von Gesprächen über das digitale Nutzungsverhalten unserer Gesellschaft, gute Gründe für OpenTable gegenüber dem klassischen Reservierungsbuch und nicht zuletzt der Bewertung verschiedenster Gastronomie gehen wir durch die Büros von OpenTable. Hier wird in Bits und Bytes gedacht und gehandelt. Es ist faszinierend zu sehen, wie viel Arbeit in einer solchen Idee steckt. Das wirtschaftliche Wachstum spricht jedoch für sich, es war an der Zeit, den umständlichen Prozess der Vergangenheit durch etwas Funktionierendes abzulösen.

opentable-78 opentable-80 opentable-84

Um den Tag auch dem Thema entsprechend zu beenden sind wir im Restaurant von Tom Aikens verabredet. Mit Worten zu beschreiben, wie fantastisch diese modern interpretierte französische Küche ist, dürfte immer zum Scheitern verurteilt sein. Das stimmungsvolle Ambiente und der perfekte Service runden das Bild perfekt ab, aber natürlich war das auch nicht anders zu erwarten. Denn wir wurden schließlich von echten Gastronomie Profis eingeladen. Nicht nur beim nächsten London Besuch dürfte der Service von OpenTable von großem Nutzen sein, um einen wunderbaren Abend zu erleben.

Noch mehr Fotos unseres Besuchs bei OpenTable finden Sie in der passenden Facebook Galerie.

opentable-98 opentable-95 opentable-100 opentable-111

Fotos: Teymur Madjderey für Heldth