Von einem, der auszog, das Fahren zu lernen

Das satte Dröhnen des Motors überträgt sich in winzigen Schwingungen auf den Körper, die Umgebung verschwimmt links und rechts in den Augenwinkeln und der Fahrtwind drückt sich in das glücklich grinsende Gesicht. Für viele ist es der Inbegriff von absoluter Freiheit, wenn man auf dem Motorrad durchs Leben fährt. Es ist ein Spiel mit der Physik, den Elementen der Natur und eines der letzten Abenteuer, die man mal eben so erleben kann, wenn einem gerade danach ist.

In unserer Gegenwart hat das Motorrad keinen reinen Transportzweck mehr. Es ist immer eine selbstgewählte Art der Fortbewegung, die mit dem Spaß an der Sache selbst verbunden ist. Wir setzen uns hinter das Steuer des eigenen Wagens oder greifen auf den Komfort verschiedenster Car Sharing Systeme zurück, wir steigen ins Taxi oder den Limousinen-Service, wir haben gut ausgebaute Netzwerke öffentlicher Verkehrsmittel oder schwingen uns auf das Fahrrad, wenn es nur um kurze Strecken geht. Die Fahrt auf dem Motorrad ist längst zum puren Genuss geworden – ein moderner Luxus der Fortbewegung, der voller grandioser Emotionen steckt.

Es ist wirklich allerhöchste Zeit, endlich den Führerschein zu machen und dieses Gefühl von Freiheit selbst zu erleben. Aber will ich wirklich noch einmal zur Fahrschule gehen? Findet sich die nötige Zeit? Eigentlich möchte ich ja schon, aber … Diese Gedanken springen einem durch den Kopf. Seit vielen Jahren fährt man mit dem Auto, kennt die Verkehrsregeln und irgendwie siegt viel zu oft die scheinbare Vernunft. Immerhin könnte man von dem Geld auch gut in den Urlaub fahren oder einen neuen Fernseher kaufen oder … Genug! Das Abenteuer wartet eventuell ja doch nicht ewig.

bmw-motorrad-fahrschule-herberg-heldth-1 bmw-motorrad-fahrschule-herberg-heldth-4

Die richtige Fahrschule zu finden, ist gar nicht so einfach. Die Empfehlungen Motorrad fahrender Freunde sind meist Gold wert. Schließlich geht es um Erfahrungswerte. So ein Auto fühlt sich irgendwie sicherer an und eines ist klar, Motorrad fahren ist eine völlig andere Sache als hinter dem Steuer eines Autos zu sitzen. Am Ende muss man sich auf sein Bauchgefühl verlassen. Mit Sascha stimmt die Chemie ab der ersten Sekunde und die nächsten Wochen werden zeigen, dass diese Entscheidung absolut richtig war.

Nachdem der Papierkram erledigt ist, geht es los. Theorie Unterricht. Der Großteil des Unterrichts ist gemischt. Umgeben von siebzehnjährigen Fahranfängern und nervösen Hausfrauen, die sich zukünftig unabhängig mit dem Auto durch die Stadt bewegen wollen, ein paar neunmalklugen Typen, die ihre Punkte in Flensburg abbauen wollen und offensichtlich nur mal nebenbei von der einen oder anderen Verkehrsregel gehört haben und ein paar ganz wenigen, die den gleichen Wunsch nach Freiheit auf zwei Rädern hegen, stürze ich mich in die kurzweilige Welt der Grundregeln des Straßenverkehrs. Die Zeit vergeht wie im Flug und es ist ein beruhigendes Gefühl, wenn man merkt, dass die meisten Verkehrsregeln noch sitzen und die Jahre der Routine nicht jegliche Sorgfalt und Vorsicht gefressen haben. Der scheinbar weltweit genormte Humor von Fahrlehrern während des Theorie Unterrichts sorgt hin und wieder für ein Schmunzeln und mit einem zwinkernden Auge lässt man sich als jahrelanger Fahrer gern beschwichtigen, wenn scheinbar einfache Themen zu wilden Diskussionen führen. Es hat ein wenig etwas von Live-Comedy, die wirklich spannenden Stunden stehen erst noch aus.

bmw-motorrad-fahrschule-herberg-heldth-6 bmw-motorrad-fahrschule-herberg-heldth-7

Die reinen Motorradthemen werden in separaten Einheiten behandelt und hier kann man urplötzlich wirklich etwas lernen, sollte man den allgemeinen Theorie Unterricht noch als notwendiges Übel abgetan haben. Wenn plötzlich von Kreiselkräften, Hüftschwüngen und gegenläufigen Lenkbewegungen die Rede ist, wird einem schnell klar, dass man das Thema eventuell ein wenig unterschätzt haben könnte. Es geht halt nicht nur um rote und grüne Ampeln, sondern um den korrekten Umgang mit Physik und die daraus resultierenden Effekte zu seinem Vorteil zu benutzen. Hier kommt die Kompetenz des gewählten Fahrlehrers zum tragen. Sascha weiß ganz genau, wovon er spricht. Seine eigenen Fotos und Videos dokumentieren das auf beeindruckende Weise. Brenzlige Situationen und Standards lassen sich jenseits des gewöhnlichen Lehrmaterials ganz anders begreifen und so wird die Motorrad Theorie zum echten Mitmachunterricht.

bmw-motorrad-fahrschule-herberg-heldth-20 bmw-motorrad-fahrschule-herberg-heldth-15

Der allerwichtigste Teil der Theorie findet jedoch nicht in der Fahrschule statt. Die Übungsbögen von einst sind heute digital. Dazu gibt es bei jeder Prüfung zwei Videos, die man richtig einschätzen muss, wenn man bestehen möchte. Mit der entsprechenden App auf dem Smartphone und mit der Übungswebseite auf dem MacBook vergeht Stunde um Stunden. Scheinbar einfache Fragen haben plötzliche gar keine so einfachen Antworten und so beginnt ein klassischer Lernprozess, der Regeln wieder auffrischt oder mit diesem neuen Thema überhaupt erst in Spiel bringt. Anfangs stehen hundert Versuche auf dem Zähler, die theoretische Prüfung als Übung hinter sich zu bringen. Nach den sechs Wochen bis zur Prüfung sind sehr viele davon aufgebraucht. Die letzten zwanzig alle mit null Fehlern. Ich fühle mich bereit.

Damals, als ich mir siebzehn Jahren das Autofahren lernte, fühlte sich die Theorie Prüfung ein wenig aufregender an. Vielleicht lag es an den Fragebögen aus Papier oder dem Klassenzimmer Charakter des Prüfungsraumes, vielleicht lag es auch an der damaligen mangelnden Vorbereitung. Offiziell sprechen wir heute von einer Führerscheinerweiterung, denn die Erlaubnis ein Auto zu fahren habe ich ja längst in der Tasche. So sind es auch nur zwanzig Fragen, die es richtig zu beantworten gilt. In weniger als zehn Minuten ist das Thema erledigt. Nicht ganz fehlerfrei, aber absolut im Rahmen. Die Theorie ist hiermit offiziell abgehakt und der spannende Teil kann beginnen.

Es beginnt langsam im Kopf zu kribbeln. Ich will da raus und mit der roten BMW F 700 GS losfahren. Ich will den Gurt vom Helm straff ziehen und mit rechten Daumen auf den Startknopf drücken. Die Sehnsucht nach Wind im Gesicht und dem einen oder anderen toten Insekt auf dem Visier wird spürbar größer. Die ersten Schritte sind schließlich gemacht. Ich bin bereit für mehr, ich bin bereit mit Dennis Hopper und Peter Fonda über die endlosen Highways der USA zu knattern. Und ich habe ja schließlich auch schon mal auf einem Motorrad gesessen. So schwer kann das doch alles nicht sein …

Alle Fotos zum theoretischen Teil des Abenteuers Motorradführerschein finden Sie auf unserer Facebook Seite.

bmw-motorrad-fahrschule-herberg-heldth-11 bmw-motorrad-fahrschule-herberg-heldth-9 bmw-motorrad-fahrschule-herberg-heldth-14

Teil 2: Auf der Suche nach der großen Freiheit
Teil 3: Von frisch gebackenen Bikern und Berliner Boxern
Teil 4: Was ist jetzt eigentlich mit diesem Gefühl?

Fotos: Tim Adler für Heldth


Mit freundlicher Unterstützung von BMW Motorrad, Fahrschule Herberg und Pike Brothers.