VRZ 2

Beim VRZ 2 trifft Tradition auf Zukunft – das ist keine Floskel, sondern die tatsächliche Beschreibung des Herstellungsprozesses für den Rahmen dieses rollenden Schmuckstücks. Die Titanmuffen, mit denen die Carbonrohre des Rahmens verbunden werden, entstehen in einer speziellen Form von 3D Druck. Anschließend werden die Rahmenmuffen mit Titannitrid beschichtet, was für den goldenen Schimmer des Metalls sorgt. Das stylishe Designer-Rennrad wird mittels eines Zahnriemens angetrieben und bringt gerade einmal 4,9 Kilogramm auf die Waage.

Fotos: Simon Markhof