happybrush

Zähneputzen ohne Schnickschnack. Das Münchner Start-up happybrush macht die Zahnpflege so einfach wie sie sein sollte. Die elektrische Schallzahnbürste kommt ohne Raketentechnik und Wunderfeatures, dafür mit solider und überzeugender Technik. Ein integrierter Timer vibriert alle 30 Sekunden, Zeit die Seite zu wechseln. Nach zwei Minuten stoppt happybrush und schon ist man fertig. Der Akku hält bist zu drei Wochen durch, man kann also auch mit happybrush in den Urlaub fahren. Für die wechselbaren Bürstenköpfe wird auf unnötige Plastikverpackung verzichtet und ihr Wechselintervall wird durch farbige Borsten angezeigt. Außerdem gibt es im Starterset noch eine eigens entwickelte Zahncreme dazu – ohne Natriumlaurylsulfat, ohne Triclosan, ohne Palmöl, aber “Made in Germany” und mit echtem Minzöl.

Mehr Infos bei happybrush

Fotos: happybrush