Ding Türklingel

Um ein digital vernetztes Zuhause zu haben, muss man nicht zwingend alles mit teuren Modulen ausrüsten, Elektriker anheuern um Kabel zu legen und das halbe Haus umstrukturieren. Manchmal reichen auch Kleinigkeiten und eine Schnittstelle, mit der die meisten von uns bereits sowieso aktiv sind. Ding, so der Name dieses zeitgemäßen Türklingelkonzepts,  ermöglicht den Kontakt mit wirklich jedem Besuch, der auf den Knopf drückt. Über eine gekoppelte Box ertönt an beliebiger Stelle im Haus oder in der Wohnung der Klingelton und mittels Smartphone kann man direkt mit der Person vor der Tür sprechen – ganz egal wo auf der Welt man gerade ist. Und plötzlich bekommt man die Möglichkeit mit dem Paketboten zu sprechen, ehe die erwartete Sendung irgendwo verschwindet. Man kann lästige Besucher abwimmeln ohne die Tür zu öffnen oder Freunde einfach hereinbitten.

Mehr Infos bei Ding Labs

Fotos: Ding Labs