NIO EP9

07:05.120 Minuten – mit dieser Rundenzeit hat der NIO EP9 die bisher schnellste, rein elektrisch gefahrene Runde in den Asphalt der Nordschleife gebrannt. Und dieses Hypercar hält optisch auch nicht mit seiner Leistung hinter dem Berg. Die Höchstgeschwindigkeit dieser Maschine liegt bei 313 km/h und die Spitzenleistung bei 1 Megawatt (das entspricht 1.360 PS), die Aerodynamik ist so konzipiert, dass der EP9 tatsächlich auch kopfüber an der Decke fahren könnte, das maximale Drehmoment liegt bei 1.480 Nm und auch sonst steckt dieses Konzept voller Wow-Effekte. Die Akkus sind in 45 Minuten aufgeladen. Oder man wechselt sie einfach innerhalb von acht Minuten aus. Das reine Chassis wiegt gerade einmal 165 kg und selbstverständlich kommen hier nur modernste High-Tech Werkstoffe zum Einsatz. Und damit auch wirklich unterstrichen werden kann, welches Know-how hinter diesem Projekt steckt – NIO ist von Beginn an in der Formel E aktiv und erfolgreich.

Mehr Infos bei NIO

Fotos: Nio