Vanderhall Roadster

Drei Räder, kein Dach und unendlich viel Spaß – die Vanderhall Roadster versprechen ein ziemlich breites Grinsen und das eine oder andere Insekt zwischen den Zähnen. Die kleine, in Utah ansäßige Fahrzeugschmiede baut einzigartige Kisten, die schon im Stand gute Laune machen. Der Aluminiumrahmen wird von einer schnittigen, minimalistischen Karosserie aus Carbon verdeckt. Unter der flachen Haube sorgt ein 200 PS starker Motor von Toyota für den nötigen Schub. Ob man das Sechsganggetriebe manuell durchackert oder es automatisch arbeiten lässt, entscheidet man ganz einfach beim Kauf. Ansonsten gibt es nicht sehr viel Komfort, wozu auch, dieser Roadster will bei bestem Wetter Kurven fressen und nicht über Boulevards cruisen. Verschiedene Ausstattungsvarianten stehen zur Wahl, da die Vanderhall Roadster von Hand gefertigt werden, ist letztendlich beinahe nichts unmöglich.

Mehr Infos bei Vanderhall Motor Works

Fotos: Vanderhall Motor Works