Honda Riding Assist-e

Auf der CES hat Honda bereits die erste Version des sich selbst ausbalancierenden Motorrads vorgestellt, auf der Tokyo Motor Show wird mit der Honda Riding Assist-e die nächste Stufe gezündet. Zum E-Motor, der die Maschine antreibt, gibt es noch keine Informationen, aber die Riding Assist Technologie selbst ist schließlich auch überaus spannend. Ganz ohne Gyroskop ist es Honda gelungen eine Balance-Technologie zu entwickeln. Steer-by-Wire und Elektromotoren kommen hier zum Einsatz um den autonomen Modus für das Motorrad zu ermöglichen, mit dem das Bike dem voran gehenden Fahrer im Schritttempo folgen kann, wenn man den Autonomous Mode aktiviert. Außerdem kann man zukünftig an Ampeln und Kreuzungen ganz ohne Fuß auf dem Boden anhalten, sobald diese Technologie in die Serienproduktion Einzug hält. So eine Gold Wing ist schließlich nicht gerade leicht.

Alle Infos zu Honda Motorrädern

Fotos: Honda