Dethleffs e.home

Die gesamte Automobilindustrie ringt seit Jahren darum Elektromobilität voranzutreiben indem die Reichweiten optimiert, die Ladezyklen verkürzt und der Nutzungskomfort verbessert werden. Erstaunlich, dass erst jetzt auch die Reisemobil-Industrie versucht auf diesem Terrain Fuß zu fassen. Dethleffs hat mit dem e.home ein Konzeptfahrzeug entwickelt, dass Elektromobilität auch für den luxuriös reisenden Abenteurer greifbar machen soll. Als Basis dient ein Iveco Daily Electric Chassis mit einem flüssigkeitsgekühlten Dreiphasen Asynchron-Drehstrommotor, der 80 kW Leistung verspricht. Die Batterien haben eine Kapazität von 3 x 76 Ah bei 400 V und können bis zu 1.500-mal aufgeladen werden; das entspricht einer ungefähren Laufleistung von ca. 250.000 km. Dethleffs macht aber keine halben Sachen bei diesem Konzept, die Außenhülle des Reisemobils ist mit 31 qm einer speziellen Solarfolie verkleidet, was einer möglichen Leistung von 3.000 Watt entspricht. Laden in sonnenreichen Gegenden funktioniert also bestens. Die gesamte elektrische Ausstattung des Wohnmobils ist auf maximale Effizienz ausgerichtet, so kann wirklich die meiste Energie in die Reise gesteckt werden. Jetzt müssen die Ideen nur noch den Weg in die Serienfertigung finden und schon steht endlosen Abenteuern auf allen Reiserouten nichts mehr im Weg.

Mehr Infos bei Dethleffs

Fotos: Dethleffs