Daymak Rogue

Auf den ersten flüchtigen Blick präsentiert sich der Daymak Rogue als typisches Naked Bike. Schaut man genauer hin, werden die ungewöhnlichen Proportionen offensichtlich, denn der Daymak Rogue ist eigentlich ein Scooter. Das ungewöhnliche Design bringt Bewegung in die Welt des innerstädtischen Individualverkehrs, was dieses Maschinchen aber wirklich spannend macht, ist der Antrieb. Denn es ist ein Elektromotor mit 500 Watt, also 0,68 PS, der hier für den Vortrieb sorgt. Die Batterie hat eine Leistung von 20 Ah und so kann man zwischen zwei Ladevorgängen ungefähr 50 Kilometer zurücklegen, allemal genug für eine Großstadt. Wenn der Strom mal überraschen alle sein sollte, kann man sich immerhin noch mittels Muskelkraft fortbewegen, einfach die Pedale ausklappen und dann geht es mit strammen Waden in Richtung Steckdose.

Mehr Infos bei Daymak

Fotos: Daymak