Kalaschnikow – IZH Elektromotorrad

Die russische Firma Kalaschnikow kennt man eigentlich im Zusammenhang mit Waffen, insbesondere dem AK-47. Aber auch in Russland denkt man weiter und so präsentierte der Waffenproduzent mit dem IZH ein erstes Elektromotorrad. Nicht ganz zivil, vorerst als Polizeimotorrad, das beim Fußball World Cup 2018 zum Einsatz kommen soll. Mit einer Akkuladung kommt man damit angeblich 150 Kilometer weit und mit circa 20 PS Leistung wird es wohl kaum Verfolgungsjagden damit geben. Ziel ist es, dass die Staatsmacht ökologisch bedacht bei Großveranstaltung in der Stadt, aber auch in Parks und Naturschutzgebieten präsent sein kann. Wer weiss, vielleicht entsteht daraus ja noch eine zivile Version, der Lada Niva hat sich ja schließlich auch behaupten können.

Mehr Infos bei Kalaschnikow

Fotos: Kalaschnikow