OMEGA Seamaster Olympic Games Collection

Seit den Olympischen Spielen von 1932 ist OMEGA „OFFICIAL TIMEKEEPER“ des Sportspektakels. In dieser Zeit hat sich viel getan, sowohl in sportlicher Hinsicht, aber auch in der Geschichte der Schweizer Traditionsmarke. Die Seamaster Olympic Games Collection greift die enge Verbindung zu den Olympischen Spielen auf und zelebriert zugleich OMEGAs Rolle als offizieller Zeitmesser der Olympischen Spiele bis zum Jahr 2032. Denn jeweils 2.032 Exemplare dieser Master Chronometer kommen in jeder der fünf olympischen Farben auf den Markt. Die Modelle präsentieren sich mit einem schwarzen, grünen, gelben, blauen oder roten perforierten Lederarmband, eben jenen Farben der berühmten olympischen Ringe. Das Design ist von historischen OMEGA-Stoppuhren aus dem Jahr 1976 inspiriert, die in Montreal und Innsbruck zum Einsatz kamen. Die farblichen Akzente der Schriftzüge und der Sekundenzeiger entsprechen den Armbändern, lediglich das Modell mit dem schwarzem Lederarmband wurde in schwarz-weiß gehalten. Die Edelstahluhren haben einem Durchmesser von 39,5 mm und beherbergen das Master Chronometer Kaliber 8800.

Mehr Infos bei OMEGA

Fotos: OMEGA