Die akkubetriebene Makita Kaffeemaschine ist da

Kaffee ist der Treibstoff, der weite Teile der Welt in Bewegung hält. Das gilt nicht nur für Büros, sondern natürlich auch für Baustellen und Werkstätten. Das ist eine Makita Kaffeemaschine nur die logische Konsequenz, schließlich wollen Handwerks- und Bauprofis auch nur den besten Stoff. Selbst unter schwierigsten Bedingungen, zum Beispiel einer fehlenden Steckdose, kann die Makita CM501DZ Kaffee bereiten, es braucht nur einen geladenen Makita Akku und schon rinnt der dunkle Energiespender durch den Filter. Selbstverständlich steckt die Makita Kaffeemaschine auch eine Menge weg, sie ist genau so robust wie alle anderen Werkzeuge der Marke.

Einziger Minuspunkt der Makita Kaffeemaschine

Aktuell gibt es die Kaffeemaschine nur in Japan, aber vielleicht holt Makita Deutschland das vielleicht wichtigste Werkzeug ja auch bald auf unseren Markt.

Mehr Infos zu Makita

Fotos: Makita

Für unser Online Magazin setzen wir Cookies ein. Durch die Benutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen