Born-Free – The Home of Vintage Motorcycle and Chopper Culture

Chopper sind in unseren Kulturkreisen zwar bekannt, haben aber eine überaus seltsame Wahrnehmung der breiten Masse. Das wundervolle Buch “Born-Free – The Home of Vintage Motorcycle and Chopper Culture” könnte das endlich ändern, denn nie zuvor war der Einstieg in diese Motorrad-Subkultur so gut gestaltet und leicht konsumierbar. Die Born Free Motorcycle Show findet jährlich in Kalifornien statt und sie ist das weltgrößte Treffen für Custom Bikes. Hier wird die Freiheit auf zwei Rädern gelebt, die man aus Filmen und Büchern kennt. Perfekte Straßen, atemberaubende Landstraßen, das beruhigende Dröhnen der Motoren, Wind im Gesicht. Ganz wie im Filmklassiker Easy Rider und so gar nicht Bad Boy Style, wie Chopper hierzulande eben immer verstanden werden.

Born-Free als Buch

Das DicE Magazine hat in Zusammenarbeit mit Gestalten ein Buch konzipiert, das den Lifestyle rund um das Festival und eben die besagte “Vintage Motorcycle and Chopper Culture” eingefangen hat. Ben Zales und Shane Markland haben das Besondere von der Straße aufs Papier gebracht und geben dem Betrachter 320 Seiten lang eine ungefähre Idee dessen, was es bedeutet frei geboren zu sein.

Mehr Infos bei Gestalten

Fotos: Gestalten