Nobe 100 – Auf drei Rädern in die Zukunft

Es gibt viele Ideen, wie die Mobilität der Zukunft aussehen könnte. Die estländische Vision mit dem Namen Nobe 100 weiß durch die Kombination unterschiedlicher Tugenden zu bestechen. Als erstes fällt selbstverständlich der Retrocharme des Kleinstwagens auf. Die herrliche Linienführung erinnert an die sechziger Jahre, dem vielleicht schönsten Jahrzehnt der Automobilgeschichte. Roman Muljar zeichnete eine wirklich schöne Karosserie für das Dreirad, die mit zahlreichen Zitaten der Bubble Car Ära angerollt kommt und doch absolut selbstständig wirkt.

Nobe 100 – Clever & smart

Darunter versteckt sich absolut zeitgemäße Technik. Bis zu drei Passagiere können in dem kompakten Elektroauto durch die Stadt sausen, mit einer Reichweite von bis zu 220 Kilometern steht selbst einem Ausflug aufs Land nichts im Wege. Selbst die Höchstgeschwindigkeit von fast 110 km/h passt dazu. Ein wichtigstes Detail für dieses Konzept ist die Möglichkeit alle Bauteile auch mit Upgrades aktuell zu halten. Die Karosserie ist aus leichtem Kunststoff gefertigt und sowohl als Targa und als Limousine vorgesehen. Noch ist das Ganze eine Idee, obwohl immerhin bereits ein Prototyp existiert. Aber es ist wirklich schön zu sehen, dass die Zukunft nicht nur von den Großen konzipiert wird.

Mehr Infos bei Nobe

Fotos: Nobe