Volt – Der fliegende Ladeservice für Elektroautos

Zwei südkoreanische Designer haben sich eines schwierigen Themas angenommen. Es wird allerdings noch Jahre dauern, bis die Infrastruktur für Elektroautos wirklich flächendeckend ausgebaut ist. Bis dahin könnte man auch Volt auf ein wirklich funktionierendes Level entwickelt haben.

Einfach, genial

Die Idee ist recht einfach und daher genial. Wenn das E-Auto mit platten Akkus liegenbleibt, kann man mittels Smartphone eine der Lade-Dronen rufen. Damit kann man die Batterien immerhin ausreichend weit aufladen, um zur nächsten echten Ladestation zu kommen. Der Spaziergang mit dem Benzinkanister funktioniert mit Elektroautos schließlich nicht. Zwei Akkus mit je 3kWh sollen in den Dronen verbaut sein.

Mehr Infos bei Behance

Fotos: Jo gwanghee, ‘ Baek