Opel GT X Experimental – Auf den Schwingen der Zukunft

Vor ein paar Jahrzehnten warb Opel für den GT damit, dass nur fliegen schöner sei. Dann kam lange nichts, bis im Jahr 2016 das Opel GT Concept vorgestellt wurde. Nun steht der Opel GT X Experimental auf seinen wunderschönen Rädern und gibt einen weiteren Ausblick auf die elektrische Zukunft der Traditionsmarke. Man kann natürlich darüber schimpfen, dass der Name des kleinen Sportwagen von einst nun für ein SUV herhalten muss. Man kann allerdings auch sagen, dass die Welt sich nun einmal weiterdreht und Dinge sich verändern.

Das vollelektrischesSUV hat fünf Türen, fasziniert durch seine gelungene Coupé-Anmutung und steckt voller innovativer Ideen. Noch ist das nicht mehr als eine Vision, aber die basiert immer auch auf dem was möglich ist. So kommt die Power für den Elektroantrieb aus einer kompakten 50 kWh-Lithium-Ionen-Batterie der nächsten Generation, selbstverständlich inklusive induktiver Lademöglichkeit. In Kombination mit Level 3-Funktionen des autonomen Fahrens entsteht ein ganz neues Gefühl der Fortbewegung.

Für das Design ging man bei Opel neue Wege, ohne jedoch die Historie zu vergessen. Die frisch anmutende Farbgebung zitiert die erfolgreichen Motorsport-Jahrzehnte. So wird Historie zukunftsfähig. Die spannenden Linien der Karosserie brechen mit vielen gelernten Standards und genau das macht den Opel GT X Experimental zu so einem aufregenden Fahrzeug. Bleibt abzuwarten, wohin uns diese kühne Studie noch führen wird. Mit Sicherheit gibt es die eine oder andere Idee schon vor 2024 an Serienmodellen mit dem markanten Blitz an der Front zu sehen.

Mehr Infos bei Opel

Fotos: Opel