Baume & Mercier – Kleine Komplikationen und nützliche Funktionen

Bei mechanischen Uhren spricht man von einer Komplikation, wenn es Zusatzfunktionen gibt, die über die übliche Anzeige der Zeit hinausgehen. Kleine Komplikationen sind also mehr oder weniger einfache Funktionen, die die jeweilige Uhr in ihrer Komplexität erweitern. Baume & Mercier hat nun drei Modelle der Clifton mit solchen Funktionen ausgestattet. Vollkalender, retrograde Datumsanzeige sowie Gangreserve kommen hierfür zum Einsatz.

Baume & Mercier Clifton – Vollkalender

Das erste Modell des Trios wartet mit einen klaren und gut lesbaren Vollkalender auf. In zwei Fenstern oberhalb der Mitte erscheinen Tag und Monat. Ein gebläuter Zeiger zeigt das Datum auf dem Zifferblatt an. Zusätzliche wird eine komplette Mondphase angezeigt.

Baume & Mercier Clifton – Gangreserve, retrograder Tag und retrogrades Datum

Die zweite Kreation der Serie weiß durch ihr herrlich modernes Design zu überzeugen. Gebläute Zeiger weisen in einem Zähler auf den Tag, auf den sogenannten retrograden Kalender sowie auf die Gangreserve des Automatikwerks hin.

Baume & Mercier Clifton – Sichtbare Unruh und Gangreserve

Die dritte Uhr mit kleiner Komplikation hat eine Gangreserveanzeige bei sechs Uhr. Auf zwölf Uhr wurde das Zifferblatt skelettiert um einen Teil des Uhrwerks freizulegen. Die Schwingungen der Unruh und die Bewegung des Hemmungsankers werden so sichtbar.

Alle drei Uhren haben einen Gehäuseboden aus Saphirglas, durch den das Uhrwerk zu sehen ist. Das Armband ist aus intensiv blauem Alligatorleder mit dreifacher Sicherheitsfaltschliesse gefertigt. Das Gehäuse aus poliert-satiniertem Edelstahl hat einen Durchmesser von 43 Millimetern, im Inneren arbeitet ein Kaliber aus der hauseigenen Manufaktur.

Mehr Infos bei Baume & Mercier

Fotos: Baume & Mercier