Nissan NV300 Concept – Der Handwerkertraum

Im hart umkämpften Markt für Nutzfahrzeuge können sich die Hersteller meist nur durch den Preis behaupten. Sich wirklich sichtbar zu machen, ist viel schwieriger als in der PKW-Sparte. Und plötzlich roll der Nissan NV300 Concept um die Ecke. Dieser Van ist ein echter Handwerkertraum, sollte er denn zur kaufbaren Wirklichkeit werden.

Die Transporterstudie zeigt anhand einer Ausbaus für Schreiner, welches Potenzial in ihr steckt. Der personalisierte Laderaum wartet unter anderem mit einem integrierten Touchscreen-Computer, schwenkbaren und beweglichen Sitzen auf Bodenschienen und maßgeschneiderten Staufächern auf. Richtig beeindruckend ist jedoch die LED-Beleuchtung im Dach. Die britischen Designer von Studio Hardie haben für dieses Konzept wirklich alles gegeben.

Für die elektrischen Werkzeuge hält der Nissan NV300 Concept noch ein ganz besonderes Feature bereit. Die integrierte, tragbare Batterielösung trägt den Namen Nissan Energy ROAM. Das wetterfeste Kraftpaket liefert emissionsfreie und leise Energie für unterwegs. Ganze 700 Wh Ladekapazität und 1 kW Leistung stehen für den Einsatz vor Ort bereit. Nissan Energy ROAM entsteht aus wiederaufbereiteten Elektroauto-Batterien aus dem Nissan Leaf. Auf dem Dach des NV300 Concept ist ein Solarpaneel montiert, mit dem sich die Powerbank prima aufladen lässt.

Dieses Konzept ist wirklich überaus gelungen und sollte deshalb wirklich schnell zur Standardlösung bei Nissan werden. Das wäre jedenfalls überaus wünschenswert.

Mehr dazu bei Nissan

Fotos: Nissan