BMW Motorrad rollert mit dem neuen X2City durch die Stadt

Die sogenannten Last Mile Scooters habe für unseren Straßenverkehr grünes Licht bekommen. Demzufolge ist es nicht verwunderlich, dass nun auch große Marken mit entsprechenden Konzepten auftrumpfen. BMW Motorrad präsentiert den neuen X2City als ersten offiziell zugelassenen E-Kick-Scooter mit Radwegbenutzung.

Mit dem x2City kann man mit bis zu 20 km/h ziemlich entspannt und emissionsfrei durch die City cruisen. Es ist das erste Elektrokleinstfahrzeug nach der neuen Verordnung, die in diesem Jahr in Kraft treten wird. Man darf damit ganz offiziell auf öffentlichen Straßen unterwegs sein. Ähnlich wie ein elektrisch unterstütztes Fahrrad wird der Scooter auf Radwegen benutzt.

Für den Antrieb sorgt ein bewährter Getriebenabenmotor mit Freilauf während ein Lithium-Ionen-Akku mit 408 Wh die Energieversorgung übernimmt. Damit sind Reichweiten zwischen 20 und 30 km problemlos möglich. Für die Fortbewegung in der Stadt sind diese Strecken schließlich absolut ausreichend. Der Akku bekommt seinen Strom über eine integrierte Außenladebuchse oder direkt am handlichen und leichten Akku. Nach ungefähr 2,5 Stunden steckt in der Batterie wieder die volle Ladung Fahrspaß. Der Verkauf erfolgt über die Fachhandelspartner der Firma KETTLER Alu-Rad GmbH.

Mehr dazu bei BMW Motorrad

Fotos: BMW Motorrad